hauptseite

11. Dezember 2004

3-D mit meiner Nvidia Karte unter Ubuntu Linux

Kategorie: — Suzan @ 03:18 Uhr

Nachdem ich Depp (so muß ich mich hier leider mal nennen) bestimmt schon drei- oder viermal versucht hatte, unter Warty den Nvidia-Treiber zu installieren um die 3-D-Unterstützung zu bekommen, hat es nun endlich geklappt. Und es war SO einfach.

Bis jetzt habe ich es auf zwei unterschiedliche Arten versucht: erstmal das nvidia-glx-Paket per Synaptic runterzuladen, dann diese Datei in /etc/X11/X86Config-4 zu bearbeiten oder
den Treiber direkt von Nvidia herunterzuladen, installiert und dann das Config-File zu bearbeiten.
Beides mit dem Ergebnis, dass der X-Server nicht mehr gestartet ist. Kam ne Fehlermeldung “….ist falsch configuriert….bla, bla”. Damit hab ich mir auf zwei Weisen beholfen: die erste, sehr krasse: ich hab Ubuntu neu installiert, die zweite, sehr sanfte, ich hab das Backup des alten XF86Config-Files wieder eingespielt. Wahrscheinlich hab ich mich einfach zu doof angestellt.

Was nun tun? Ich will doch “Blender” ausprobieren und “Tuxracer” spielen. Das lies mir keine Ruhe. Und mir kam es, dass dazu doch auch etwas im Ubuntu-Wiki steht. Hab ich nicht selbst irgendwann mal jemand in nem Forum auf diesen Eintrag aufmerksam gemacht? Der Eintrag: Binary Driver Howto. Und da steht es, wie es ganz leicht geht (die kursiven Sachen in die Konsole eintippen):

1. sudo apt-get install nvidia-glx
(Dazu: ich hatte das schon per Synaptic installiert, aber vorsichtshalber noch mal mit “sudo uninstall nvidia-glx” deinstalliert. War aber unnötig.)
–> wenn man sowas wie Gamma-Korrektur mit nem GUI vornehmen will, kann man sich das Paket “nvidia-settings” installieren. Ist hübsch!
2. sudo nvidia-glx-config enable
3. sudo dpkg-reconfigure xserver-xfree86
4. “nvidia” Treiber aus dem ersten Screen auswählen
5. bei den anderen Screens die default-Werte lassen, bis man zu den “Modules” kommt. Hier “GLCore” und “dri” deaktiveren. Das Modul “glx” muß aktiviert sein.
6. bei den restlichen Screens default-Werte lassen und beenden
7. sudo gedit /etc/modules
8. Hier “nvidia” hinzufügen (ohne Anführungszeichen!)
9. sudo modprobe nvidia
10. Den X-Server neu starten mit der Tastenkombination “ctrl-alt-backspace”

Jetzt sollte dich der Nvidia-Splash-Screen begrüßen und einer wilden Fahrt mit TuxRacer steht nichts mehr im Wege.

Hoffe mal, dass das mit X.Org und Hoary im Mai dann auch so leicht funktioniert.

1 Kommentar

  1. You have a great website. Keep up the good work.

    Comment by Anonymous Windows XP Internet Explorer 6.0 am 10. September 2005 um 17:17 Uhr

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

 
powered by WordPress