hauptseite

22. Februar 2007

Logitech ClickSmart 310 unter Ubuntu Feisty (Bild und Video)

Kategorie: — Suzan @ 21:04 Uhr

Logitech ClickSmart 310
Wie ich in meinem letzten Beitrag schon geschrieben habe, war die neue Logitech QuickCam Pro 5000 für Linux leider ein Fehlkauf. Ich habe mir deshalb eine andere Webcam zugelegt.

Ãœber eine bekannte Versteigerungsplattform habe ich mir nun eine “Logitech ClickSmart 310″ ersteigert. Das ist ein Webcam-Modell, das schon länger nicht mehr hergestellt wird. Diese Kamera ist gleichzeitig Digicam und Webcam in einem.

Die Digicam kann man allerdings vernachlässigen, wer will heute schon Bilder in einer 640er Auflösung von einer digitalen Kamera haben? Also ich bestimmt nicht, dafür habe ich eine richtige Digitalkamera. Aber für eine Webcam ist eine Auflösung von 640×480 völlig ausreichend, meist brauche ich eh noch kleinere Auflösungen von 320×240 oder 176×144.

Die Webcam steht übrigens wieder auf der berühmten Liste unterstützter Webcams. Diesmal wird allerdings als Treiber der “spca5xx” angegeben.

Ich will mal erzählen, wie man mit der Kamera Bilder und Videos unter Linux aufnehmen kann. (mehr …)

20. Februar 2007

Linuxfrust: Webcam Logitech QuickCam Pro 5000

Kategorie: — Suzan @ 20:41 Uhr

Meine alte Philips-Webcam, die unter Linux Out-of-the-box mit dem pwc-Treiber lief, hat sich verabschiedet. Sehr Schade, war ein wirklich gutes Teil.

Aber was hilft schon nachtrauern, eine neue Webcam muss her. Und natürlich soll diese unter Linux einsatzfähig sein, logisch. Leider sind Webcams unter Linux immer noch ein großes Problem. Ich würde sagen die Situation ist fast schlimmer als bei WLAN-Chipsätzen.

Deshalb dachte ich, ich mache mich VOR dem Kauf schlau, welche Webcam denn unter Linux läuft. Dieser Plan ist ja immer sehr schlau. Doch leider geht der Plan nicht immer auf. :-( Deshalb mal einen der wenigen Einträge in der Kategorie “Linuxfrust”.
(mehr …)

1. Februar 2007

Ubuntu 7.04 (Feisty Fawn) Herd 3 – mein erster Einblick

Kategorie: — Suzan @ 01:25 Uhr

Gestern habe ich ein Update von meinem Edgy auf Feisty vollzogen. Wie im vorigen Eintrag beschrieben, habe ich das mit dem Update-Manager gemacht.

Das Update hat vorzüglich geklappt, der Update-Manager passt auch wirklich die sources.list richtig an, d.h. er kommentiert alle Fremdquellen vor dem Update aus. Das herunterladen der über 1000 Pakete hat ungefähr 3 Stunden gedauert, trotz DSL.
Gemeinerweise werden beim herunterladen und installieren zwischendurch 2 (oder waren es 3) Fragen gestellt, weswegen man den Download lieber nicht über Nacht anwerfen sollte. Es wird die Frage gestellt, ob man bestimmte Dateien die verändert wurden beibehalten will oder durch die Standard-Feisty-Einstellungen ersetzen will. Ich habe alle mal ersetzen lassen.
Stand im Moment bei Ubuntu 7.04: GNOME 2.17.60, Kernel 2.6.20-5 (bzw. quasi schon 2.6.20-6)

Was gibt es bisher neues in Feisty, manches hat sich geändert. Und es wird sich noch viel ändern in nächster Zeit, Feisty ist ja gerade mitten in der Entwicklungsphase.

Nehmt euch Zeit, der Bericht ist lang, obwohl es auf den ersten Blick augenscheinlich gar nicht so viel neues gibt!
(mehr …)

 
powered by WordPress