hauptseite

9. Januar 2005

Philips Webcam mit VGA-Auflösung

Kategorie: — Suzan @ 05:20 Uhr

Ich habe eine Philips-Webcam, eine “To U Cam Pro”. Diese lief unter Ubuntu mit dem Programm “Camorama” einwandfrei. Der Haken war allerdings die kleine Auflösung. Keine 320er Auflösung oder gar VGA-Auflösung möglich. Doch so einfach kann es sein … über einen Beitrag im englischen Ubuntu-Forum bin ich auf eine einfache Lösung gekommen. Nun kann ich die Kamera tatsächlich sogar im VGA-Modus ansprechen! Und das, ohne den Kernel zu patchen!

Der Grund für die kleine Auflösung war ja die Entfernung des pwcx-Moduls aus dem Kernel. Es wurde entfernt weil es nicht frei war. Früher gab es noch einen Treiber dafür, den ein User geschrieben hat. Mittlerweile hat er aber die Entwicklung daran eingestellt. Warum ist auf dessen Seite zu lesen. Für diesen Treiber musste man aber den Kernel patchen. Das wollte ich mir sparen, weswegen ich mich einfach mit der kleinen Auflösung abgefunden hatte.
Nun stieß ich aber über diesen Thread im englischen Forum, der mich auf die Seite Saillard.org verwies. Und es wird tatsächlich ein Treiber zum Download angeboten. Es hieß, einfach das Modul mit dem Treiber neu bauen, kein patchen des Kernels notwendig. Sollte das wirklich so einfach sein? Ich hab also den Treiber heruntergeladen und wollte ihn kompilieren. Nach einem “make” kam schon ne Fehlermeldung. Was? Aber ich war selber Schuld. Man braucht unbedingt die passenden Headers für den eigenen Kernel. Ich habe Kernel 2.6.8.1-4-386. Also einfach Synaptic angeschmissen und nach “Header” gesucht. Habe dann die Pakete “linux-headers-2.6.8.1-4-386″ und “linux-headers-2.6.8.1-4″ heruntergeladen. Und dann nochmal die Zauberformel:
make
sudo make install

Und siehe da, es hat ratz-fatz anstandslos kompiliert.
Danach, wie in der Installationsbeschreibung weiter:
Unload the old module(s) or reboot the machine
Neustarten wollte ich nicht, also die alten Module “entladen” und das neue “geladen”:
sudo rmmod pwc
sudo rmmod pwcx
sudo modprobe pwc

Sollte es das gewesen sein? Also hab ich Camorama angeschmissen. Und oh Wunder! Ich bekam ein Bild in 320er Auflösung. Wenn ich auf Ansicht > Large gehe, bekomme ich sogar VGA-Auflösung, also 640×480 Pixel! Hier als Beweis das Bild in 320er Auflösung:
Bild in 320er Auflösung mit Philips-Webcam
He, heeee, geht doch alles! :-) Auf meiner Webseite hab jetzt aber wieder die kleine Auflösung genommen, wegen der Dateigröße.. ähem. Und warum hab ich das dann gemacht? Na eben, weil es möglich ist. 😉

PS: Nach einem Kernelupdate müsst ihr die Schritte nochmals machen. Und immer schön die aktuellen Kernel-Headers installieren! (Unter Ubuntu heißen sie ja “linux-headers”)

12 Kommentare

  1. Mal schaun obs jetzt klappt, vielleicht warst du grad am testen, als ichs letzthin probierte, kamen immer unauthorized-meldungen… Gruss, Alain

    Comment by Alain am 26. Januar 2005 um 18:36 Uhr

  2. Dank deiner Anleitung hat es wunderbar geklappt !!
    Danke !!

    Comment by Stefan aus Hamburg am 11. März 2005 um 01:33 Uhr

  3. Prima Sache, jetzt habe ich unsere ToU-Cam auch wieder in Betrieb. :)

    Comment by Sascha am 17. März 2005 um 20:08 Uhr

  4. Habe dies unter Suse 9.2 versucht,bekomme jedoch eine Fehlermeldung
    —————————————————–
    plexus:/home/geissenhenri/Documents/PWC_Phillips/pwc-10.0.6a # make
    make -C /lib/modules/2.6.8-24.13-default/build SUBDIRS=/home/geissenhenri/Documents/PWC_Phillips/pwc-10.0.6a modules
    make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.8-24.13-obj/i386/default’
    make[1]: *** Keine Regel, um »modules« zu erstellen. Schluss.
    make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.8-24.13-obj/i386/default’
    make: *** [default] Fehler 2
    ——————————————————–
    habe zuvor über yast kernel-um-2.6.8-24.13.i586.rpm installiert und danach
    kernel-um-nogpl-2.6.8-24.13

    Dann in das Verzeichnis gewechselt und über das Terminal make aufgerufen.

    Kann mir bitte jemand weiterhelfen, was habe ich falsch gemacht.
    Vielen Dank,henri

    Comment by henri am 28. März 2005 um 22:19 Uhr

  5. Habe es nun geschafft die Webcam Philips ToUcam Pro II (PCVC840K) läuft wieder nach Kernelupdate.
    1. kernel-um-2.6.8-24.13.i586.rpm mit yast installieren
    2. kernel-um-nongpl-2.6.8-24.13.i586.rpm mit yast installieren
    3. kernel-sourcen-2.6.8-24.13.i586.rpm mit yast installieren gibt es alle bei Suse/novell
    4. pwc-10.0.6a.tar.bz2 mit Ark entpacken
    5. in das Verzeichnis pwc-10.0.6a wechseln
    6. über Extras im Konqueror Terminal öffnen
    7. als SuperUser anmelden (root) also su eingeben
    8. root passwort eingeben
    9. danach make, wenn keine Fehlermeldungen kommen danach
    10. make install
    11. modbrobe pwc fps=60 eingeben
    12. mit lsmod schauen ob unter usbcore der Eintrag pwc steht, dann wurde der treiber geladen.
    13. gnomemeeting aufrufen steht unter opt/gnome/bin/gnommemeeting
    14. unter Bearbeiten Videogeräte VideoPlugin V4L auswählen
    15. Geräte suchen dann sollte Philips 740 webcam bei aufnahmegerät stehen.

    Comment by henri am 30. März 2005 um 22:11 Uhr

  6. Haste fein gemacht, funktioniert wunderbar!!!

    Wildsau

    Comment by Wildsau Linux Konqueror 3.3 am 22. Mai 2005 um 10:45 Uhr

  7. Hm, bei mir funktioniert das zwar auch, jedoch bekomme ich keinen Sound. Ich habe ALSA USB Audio in den Kernel kompiliert, das Device wird auch gefunden und korrekt angezeigt. Wenn ich versuche den Sound über den Mixer anzuschalten, so bekomme ich lediglich die Fehlermeldung “no mixer elems found” (bei alsamixer), bei anderen Mixern gibt es schlichtweg keine Einstellungsmöglichkeiten. Hat jemand eine Idee, wie ich das Mikrofon zum Laufen kriege?

    Comment by Rafael Linux Epiphany 1.4.8 am 31. Mai 2005 um 22:18 Uhr

  8. Das mit den Linuxheaders stimmt nicht so ganz wenn ich mich richtig erinnere, laut klml soll man die header installieren gegen die die glibc kompiliert wurde. Irgendwann gabs da mal große Diskussionen als es noch ganz und gebe war einen Symlink von /usr/src/linux/include nach /usr/include/linux zu machen…

    Comment by Jens Linux Epiphany 1.6.0 am 4. Juli 2005 um 11:58 Uhr

  9. Hallo,
    dank deiner Hilfe konnte ich meine Phillips Webcan unter Suse 9.2 in gang setzen.
    Nun meine Frage hat jemand eine Software mit der man auch aufnehmen kann?
    Bilder kann ich ja speichern, aber eben nur bilder. Ich würde gerne sowas wie eine raumüberwachung machen und die cam soll dann ca 15 min auf nehmen.

    Danke euch bis denn

    Comment by Stefan SuSE Linux Mozilla Firefox 1.0.7 am 26. Dezember 2005 um 03:14 Uhr

  10. saillard.orgHallo Susan,

    das ist echt klasse. Ich war schon voll am verzweifeln! Super Tipps, echt klasse. Als Debian User habe ich die passende Deb-Datei von http://www.saillard.org/linux/pwc/debian/ geladen, installiert, rmmod pcw und modprobe pcw gemacht. Fertig. Vielen Dank!!

    Stefan.

    Comment by Stefan Debian GNU/Linux Mozilla Firefox 1.5.0.1 am 5. März 2006 um 14:13 Uhr

  11. lll.luHallo

    Toll, habe auch saillard.org besucht, mir die Quellen gezogen und auf’m Compi installiert. Läuft echt toll. (SuSE 10.0 & kubuntu dapper). Habe auch ein paar Bilder mit der Webcam auf meinem Teleskop geschossen und auf meine HP gesetzt. (http://www.lll.lu/~aloes) Sind gute und schlechte dabei. Musste eben in xawtv mit den Parametern für weissabgleich, Gamma… rumspielen, um ein gutes Bild zu bekommen. Klappt aber prima.

    Vielen Dank an Dich und an Luc Saillard.

    Alex

    Comment by Alex SuSE Linux Mozilla Firefox 1.0.8 am 11. Mai 2006 um 10:45 Uhr

  12. Hallo!
    Kannst du mir helfen meine PhilipsCam bei Kubuntu 6.06 zu installieren?
    :(
    siehe:Bus 001 Device 002: ID 0471:0303 Philips PCA646VC WebCam [pwc]

    Danke im Voraus!

    Michael

    Comment by Michael Ubuntu Linux Konqueror 3.5 am 7. Juli 2006 um 12:16 Uhr

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

 
powered by WordPress