hauptseite

21. Oktober 2007

Ubucon, Tag 2

Kategorie: — Suzan @ 13:23 Uhr

Sooo… zweiter und letzter Tag der Ubucon.

Ich wollte eigentlich unbedingt einen der zwei ersten Vorträge hören, die von 10 bis 11h stattfanden. Nur leider habe ich verschlafen und war erst kurz vor 11 auf der Ubucon. Peinlich.
Um 11 Uhr habe ich mir dann den Vortrag “It’s all the manufacturer’s fault?” gehört, welcher sehr interessant war. Danach habe ich mal die Mensa ausprobiert. Als “normal” arbeitender Mensch muss man bei Mensapreisen echt jubeln… 😛

Charly KünastIm Moment sitze ich im Vortrag “Spamfilter”, den Charly Künast hält, den vielleicht einige aus seiner Kolumne im LInuxmagazin kennen.

Nachher werde ich mir noch die Themen “HDD-Verschlüsselung” und “Edubuntu” anhören.

Ich kann jetzt schon sagen: es war toll! Die erste Ubucon lief wirklich sehr gut. Ich glaube im Schnitt waren jeden Tag ca. 220 Leute da. Herzlichen Dank an die Organisatoren, besonderen Dank an Julius und Richard. Super Arbeit Jungs, weiter so!

Lustigerweise bin ich gerade eben von einem örtlichen Fernsehteam interviewt worden, dass sich heute hier rumtreibt. Ich habe allerdings keine Ahnung welcher Sender das war und ob und wann das ausgestrahlt wird. Der Anfang des Interviews war “Es gibt ja nicht besonders viele Frauen im Linuxumfeld…”. 😉 Ja, ja, immer dasselbe.

3 Kommentare

  1. Hallo

    Ich glaube es war NRW TV bzw Kai3.

    Gruß

    MikaZ

    Comment by mikaZ Ubuntu Linux Mozilla Firefox 2.0.0.6 am 21. Oktober 2007 um 13:31 Uhr

  2. Moin,
    das Fernsehteam war von 3sat Redaktion neues;)
    Und sowenig Frauen waren das auf der Ubucon gar nicht. Waren rund 10% was ich einen recht guten Anfang finde.

    gruss

    julius

    Comment by juliux Linux Epiphany 2.20 am 21. Oktober 2007 um 23:38 Uhr

  3. zum glueck hat keiner gehoert, wo wir drueber gesprochen haben 😉

    liebe gruesse, und schoen dich getroffen zu haben.
    Andreas (k-egg)

    Comment by k-egg SuSE Linux Mozilla Firefox 2.0.0.5 am 22. Oktober 2007 um 08:25 Uhr

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

 
powered by WordPress