hauptseite

2. April 2007

In eigener Sache: nein, ich bin keine private Linux-Auskunft

Kategorie: — Suzan @ 18:26 Uhr

Ich muss etwas in eigener Sache ansprechen. Die kurze Zusammenfassung: ich gebe keinen privaten Support und ich bin auch keine Linux-Auskunft. Sollte ich mal kommerziellen Support anbieten, werde ich euch das wissen lassen.

Dazu jetzt etwas ausführlicher:
Ich freue mich, dass diese Blog von vielen gerne gelesen wird und dass man mir eine gewisse Kompetenz in Sachen (Ubuntu)Linux zutraut. Aber in letzter Zeit bekomme ich immer mehr Mails von Leuten, die mir linuxbezogene Fragen stellen.

Ich kann und will nicht jeden persönlich bei seinen Linux-Problemen per Mail oder IM helfen. Ich mache das im Moment alles privat, bin in einigen Foren aktiv, schreibe hier mein Blog und versuche auch auf Kommentare einzugehen und zu helfen soweit ich kann.

Mehr individuellen Support leiste ich aber nicht. Es ist also völlig sinnlos, wenn mir jetzt jeder einzeln eine Mail schreibt mit “mein Linux geht nicht” oder ähnlichem. Ich werde diese Art von Mails nicht beantworten. Wenn ihr also Probleme habt und Hilfe wollt, stellt eure Fragen im deutschen oder englischem Ubuntu-Forum oder schaut mal im IRC (chat.freenode.de, #ubuntu-de) vorbei. Ich kann euch auch das deutsche Ubuntu-Wiki sehr ans Herz legen!

Ich hoffe, es fühlt sich jetzt keiner persönlich angegriffen. Aber ich habe auch noch ein Leben und verbringe nicht meine gesamte Freizeit damit, Mails zu beantworten. Ich denke, ich bin auch so genug in Sachen Linux unterwegs.

Sollte “meine” Firma mal (kostenpflichtige) Linux-Kurse oder Support anbieten, werde ich euch das wissen lassen. 😉

Also nochmal: bei Problemen bitte in die Foren und Wikis sehen.

 
powered by WordPress