hauptseite

22. Februar 2007

Logitech ClickSmart 310 unter Ubuntu Feisty (Bild und Video)

Kategorie: — Suzan @ 21:04 Uhr

Logitech ClickSmart 310
Wie ich in meinem letzten Beitrag schon geschrieben habe, war die neue Logitech QuickCam Pro 5000 für Linux leider ein Fehlkauf. Ich habe mir deshalb eine andere Webcam zugelegt.

Ãœber eine bekannte Versteigerungsplattform habe ich mir nun eine “Logitech ClickSmart 310″ ersteigert. Das ist ein Webcam-Modell, das schon länger nicht mehr hergestellt wird. Diese Kamera ist gleichzeitig Digicam und Webcam in einem.

Die Digicam kann man allerdings vernachlässigen, wer will heute schon Bilder in einer 640er Auflösung von einer digitalen Kamera haben? Also ich bestimmt nicht, dafür habe ich eine richtige Digitalkamera. Aber für eine Webcam ist eine Auflösung von 640×480 völlig ausreichend, meist brauche ich eh noch kleinere Auflösungen von 320×240 oder 176×144.

Die Webcam steht übrigens wieder auf der berühmten Liste unterstützter Webcams. Diesmal wird allerdings als Treiber der “spca5xx” angegeben.

Ich will mal erzählen, wie man mit der Kamera Bilder und Videos unter Linux aufnehmen kann.

Der spac5xx-Treiber ist im Edgy-Kernel (im Dapper-Kernel auch, glaub ich) von Haus aus drin. Im neuen Feisty-Kernel 2.6.20 leider nicht mehr. Somit werden unter Feisty auf einmal sehr viele Webcams nicht mehr Out-Of-The-Box funktionieren wie sie das noch unter Edgy getan haben. Ist eine Entscheidung der Kernelentwickler, nicht der von Ubuntu. Vielleicht sollte man bei Ubuntu mal drüber nachdenken, ob solche Module dann in das Paket restricted-modules wandern sollten. Aber das ist ein anderes Thema.

Wie dem auch sei, ich war vorgewarnt, da ich mich da schon schlau gemacht habe. Somit heisst es, diesen Treiber “von Hand” installieren. Das “von Hand” schreibe ich deswegen in Anführungszeichen, weil es zum Glück mehr als einfach ist, diesen Treiber zu installieren.

Als erste die Kontrolle, ob die Kamera brav als USB-Device erkannt wird:

~$ lsusb
Bus 001 Device 005: ID 046d:0900 Logitech, Inc. ClickSmart 310

Sie wird also sogar mit dem richtigen Namen erkannt. Ich hab auch probiert, ob die Kamera vielleicht doch automatisch erkannt wird, war aber wie erwartet nicht so.

Installation des Treibers

Beim Treiber für diese Kamera gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder ein Treiber namens “spac5xx” oder dessen Weiterentwicklung namens “gspca”. Ich habe mich für letzteren entschieden.

Die Quelle für das gspca-Kernelmodul (wie auch die für das spca5xx-Modul) befindet sich in den Ubuntu-Quellen (Universe). Für die einfache Kompilierung benötigt man ausserdem noch das Paket “module-assistant”, das sich ebenfalls in den Universe-Quellen befindet.

Feisty-User können einfach folgende Schritte im Terminal durchführen:

sudo apt-get install gspca-source
sudo apt-get install module-assistant
sudo m-a prepare
sudo m-a a-i gspca

Die ersten beiden Schritte installieren die gspca-Treiberquellen und den module-assistant (kann man auch mit Synaptic durchführen), die letzten beiden Schritte installieren das gspca-Kernelmodul. Das war es auch schon. Die Kamera ist dann einsatzbereit. Ich habe die Kamera mit Camorama, Ekiga und xawtv ausprobiert.

Nicht-Ubuntu-User finden den Treiber hier und installieren ihn wie gewohnt mit ./configure, make, make install.

NACHTRAG am 12.05.07: im Kernel der finalen Feisty-Version, also Kernel 2.6.20-15-generic ist der gspca-Treiber wieder ein Teil des Kernels und muss NICHT per Hand installiert werden! :-)

Das Bild ist leider nicht ganz so gut wie bei meiner alten Philips-Webcam, aber für meine Zwecke mehr als ausreichend.

Hier ein Screenshot von Camorama:
Bild Camorama

Hier einer von Ekiga:
Snapshot Ekiga

Und natürlich musste ich auch mal ausprobieren, ob ich Videos mit der Kamera aufnehmen kann. Dem Thema “Videos mit der Webcam aufnehmen” wollte ich eigentlich einen eigenen Beitrag widmen. Nun schreib ich es in Kurzform hier mit rein.

Videos mit der Webcam aufnehmen

Zum Aufnehmen eines Videos verwende ich “mencoder” und die Konsole. Eventuell gibt es für genau diesen Zweck auch ein GUI, das werde ich mal nachforschen. Ein GUI wäre in dem Fall wünschenswert, damit man auch eine optische Kontrolle über die Aufnahme hat.

Ein Video zeichne ich mit diesem Befehl auf:

mencoder tv:// -tv driver=v4l:alsa:forceaudio:adevice=hw.0,0:width=176:height=144:device=/dev/video1 -ovc lavc -oac lavc -o name-des-videos.mpg

Um die Aufnahme zu beenden, schließe ich das Terminal. Das Beenden geht sicher auch anders, kann mir das vielleicht jemand verraten?

Ich zerlege zur Erklärung den Befehl mal ein bisschen.

mencoder tv:// -tv driver=v4l
Die Webcam wird mit mencoder als TV-Device angesprochen. Der Treiber ist Video for Linux (v4l). Man könnte hier also auch v4l2 angeben.

alsa:forceaudio:adevice=hw.0,0
Hier sage ich mencoder, dass er 1. ALSA für die Soundaufnahme nehmen soll (alsa), 2. immer Ton aufnehmen soll (forceaudio) und 3. welches Audio-Device er zum Aufnehmen nehmen soll (hw.0,0). Hier darf kein Doppelpunkt vorkommen! Normalerweise würde man es ja “hw: 0,0″ schreiben. In der Syntax von mencoder muss es aber “hw.0,0″ heissen! Die ClickSmart 310 hat kein eingebautes Mikrofon, ich verwende daher ein externes Mikrofon.

width=176:height=144
Hier wird die Videogröße angegeben.

device=/dev/video1
Hier das Videodevice angeben. Bei mir ist das /dev/video1, weil ich noch eine TV-Karte habe, die video0 ist. Welches das bei euch ist, müsst ihr ausprobieren.

-ovc lavc -oac lavc
ovc bestimmt den Videocodec, oac den Audiocodec. Hier ist beides “lavc”, die Ausgabe ist dann für den Videocodec “ISO MPEG-4 (ffmpeg)”, für den Audiocodec “MPEG layer 2/3″. Hier könnt ihr ein bißchen rumspielen. In den Manpages von mencoder gibt es darüber viel zu lesen. Wenn ihr zum Beispiel
-ovc copy -oac copy
wählt, dann erhaltet ihr “Raw YV12″ als Videocodec und “Linear PCM” als Audiocodec. Die Codecs haben vor allem Auswirkungen auf die Größe des Videos. Auf die Qualität natürlich auch, was bei meiner billigen Webcam allerdings keinen Unterschied macht. 😉

-o name-des-videos.mpg
Hier wird der “Output” definiert, also der Name des Videos. Ob ihr es nun mit *.mpg, *.avi oder sonstwas definiert ist nicht so wichtig, da es ja nur Containerformate sind. Es kommt auf die Codecs an. Wenn ihr keine weitere Pfadangabe macht, wird das Video in eurem Home-Verzeichnis gespeichert.

Wenn ihr jetzt neugierig seid, wie so ein Video dann aussieht, könnt ihr euch mein völlig unbearbeitetes Testvideo mal herunterladen:
Suzans Testvideo mit der Logitech ClickSmart 310 (ca. 650 KB).

Falls ihr das Video wegen der Codecs nicht ansehen könnt: mit dem standardmäßig installiertem Totem-Gstreamer geht es nicht, mit Totem-Xine und den libxine-extracodecs schon. Mit MPlayer natürlich auch oder VLC oder, oder… :-)

31 Kommentare

  1. Danke, ich habe schon lange nach eine Webcam gesucht, jetzt weiß ich welche unter Linux funktioniert, das mit der Liste finde ich klasse. Ich werde mir bei Zeiten auch mla so eine zulegen.

    Gruß

    Ambros

    Comment by Ambros Gleissner SuSE Linux Mozilla Firefox 2.0.0.1 am 22. Februar 2007 um 22:05 Uhr

  2. Betrug! Viel zu hübsch für einen echten Geek! Da stimmt doch was nicht.

    Comment by pressurizer Ubuntu Linux Mozilla Firefox 2.0.0.1 am 22. Februar 2007 um 22:45 Uhr

  3. schickes tut, dankö

    Comment by gnokii Ubuntu Linux Konqueror 3.4 am 23. Februar 2007 um 01:39 Uhr

  4. übrigens, ist das weder ubuntu noch der konqueror bei mir 😉

    Comment by gnokii Ubuntu Linux Konqueror 3.4 am 23. Februar 2007 um 01:40 Uhr

  5. Hi!
    Probier doch mal CTRL + C um deinen mencoder zu beenden.
    Ist eigentlich schon zu banal um es zu posten und wahrscheinlich kennst du das ja auch.

    Ansonsten mal wieder ein schönes Tut.

    Töööös

    Comment by Mr. Pink Debian GNU/Linux Mozilla 1.8.1.1 am 24. Februar 2007 um 15:02 Uhr

  6. @Mr. Pink: Nicht banal genug! :-) Das klappt tatsächlich, vielen Dank! Ich hatte schon vieles ausprobiert, Ctrl+Q, nur Q, Esc… aber anscheinend nie CTRL+C. Den Befehl hab ich bisher nur fürs Kopieren verwendet. Aber man (und Frau auch) lernt ja nie aus.

    @gnokii: die Anzeige des Betriebssystems und Browsers richtet sich eigentlich nach dem String, den dein Browser ausgibt. Komisch, dass das dann so falsch ist. Wenn in dem String nicht irgendwo “Ubuntu” steht, sollte er eigentlich nicht das Ubuntu-Icon anzeigen. Genauso mit Konqueror. Als was gibt sich denn dein Browser aus?

    Comment by Suzan Ubuntu Linux Mozilla Firefox 2.0.0.1 am 24. Februar 2007 um 16:39 Uhr

  7. Hallo Suzan,

    imer wieder lesenswert, was du so von dir gibst. Hier (http://wiki.ubuntuusers.de/Beryl) bin ich dann auch fuendig geworden wie ich den VLC dazu ueberrede das Testvideo zu zeigen. Erst war er der Meinung der Tux (und natuerlich du) sind zu huebsch um es meinen monitorgeplagten Augen anzutun. 😉 Ansonsten kann ih mich meinen Vorrednern nur anschliessen, huebsch, intelligent, und Ahnung von Linux. Das kann nur ein Traum sein. 😉 Man liest sich im Jabber…

    Gruss Marco

    Comment by Bishop06 Ubuntu Linux Mozilla Firefox 2.0.0.1 am 25. Februar 2007 um 11:23 Uhr

  8. VLC kann auch die Webcam einzubinden, aber ich komme ums Verplatzen nicht drauf, wie man den Stream speichert…

    Gruß
    Hans-Peter

    Comment by Hans-Peter Ubuntu Linux Mozilla Firefox 2.0.0.2 am 7. März 2007 um 12:13 Uhr

  9. Kann man mit der Kamera dann auch Kopetes Video übertragung nutzen und über Webcam mit anderen in Kontakt treten?

    Comment by Raven Windows XP Mozilla Firefox 2.0.0.2 am 12. März 2007 um 04:02 Uhr

  10. Also wenn man das mit Kopete kann (nutze ich nämlich nicht) und die Kamera erkannt wird, sehe ich keinen Grund, warum es nicht gehen sollte.

    Comment by Suzan Windows XP Mozilla Firefox 2.0.0.2 am 12. März 2007 um 11:34 Uhr

  11. Warum schreibt eigentlich Marko niemand, dass er irgendwie ein richtig hübscher Kerl ist? Vielleicht deswegen:

    http://zerlinna.blogweb.de/archives/139-guid.html

    ?

    (Man achte besonders auf die “…women often get more attention as a woman rather than a F/LOSS participant”-Fragen.)

    Comment by Fredo Linux Opera 9.10 am 12. März 2007 um 22:49 Uhr

  12. @Fredo: wen meinst du jetzt … Marco oder Marko? Letzteren, denke ich. 😉 Klingt fast so, als du Werbung für machen wolltest. Aber das hat doch Marko gar nicht nötig!

    Comment by Suzan Ubuntu Linux Mozilla Firefox 2.0.0.2 am 13. März 2007 um 01:16 Uhr

  13. @Suzan: Ich fand nur witzig, dass bei den beiden Blogeinträgen zum Thema Webcam, bei dem die Verfasser auf Screenshots zu sehen waren, nur Du Kommentare bezüglich Deines Aussehens abbekommen hast. Und das erinnerte mich an die Frage, ob Frauen in der OSS-Community eben doch eher als Frauen wahrgenommen werden, nicht einfach als Community-Mitglieder. Ähnliches wird sicherlich jede Physik-Studentin bestätigen können – da ist man eben nicht nur Student, sondern StudentIN!!!11! 😉

    Comment by Fredo Linux Opera 9.10 am 13. März 2007 um 13:35 Uhr

  14. Naja, so ist das halt. Was selten ist, erntet die größte Aufmerksamkeit. Und Frauen sind im Bereich Linux wirklich noch eine Seltenheit. Leider.

    Comment by Suzan Windows XP Mozilla Firefox 2.0.0.2 am 13. März 2007 um 13:39 Uhr

  15. Also ich würde mich freuen wenn mehr Frauen sich für Linux interessierend würden aber da redet man ja vor Wände. Allerdings muss ich gestehen das ich der Einzige bin den ich kenne der Linux nutzt. Also außerhalb des Internets. Und ich habe es auch noch nicht geschafft das jemand den ich kenne auf Linux umzupolen. :-(

    Comment by Raven SuSE Linux Mozilla Firefox 2.0.0.2 am 14. März 2007 um 17:07 Uhr

  16. Ich wurde eines besseren belehrt. Auf den Chemnitzer Linuxtagen gab es dann doch einige Pinguin-Damen. Aber “unsere” Suzan ist immer noch die beste. *einkratz*

    @Raven: Hast du dich mal umgesehen, ob es bei dir in der Ecke ne Linux-User-Group gibt? Da findest du zumindest im RL Gleichgesinnte…

    Comment by Marco Windows XP Mozilla Firefox 2.0.0.2 am 14. März 2007 um 20:12 Uhr

  17. Geh’n wir mal zusammen aus?

    Comment by Alex Ubuntu Linux Mozilla Firefox 1.5.0.8 am 26. März 2007 um 10:08 Uhr

  18. hi suszan, gemeinde,

    bin neulich über diesen (dieses) blog gestopert. Echt mal, DICKES kompliment. Für aussehen, aufbau usw. Und das man in ein paar jahren hier ankommen kann… (ich benutze ubuntu jetzt gerade mal zwei wochen)… gibt mir doch hoffnung 😉 ALLERDINGS
    ———

    mencoder tv:// -tv driver=v4l:alsa:forceaudio:adevice=hw.0,0:width=176:height=144:device=/dev/video1 -ovc lavc -oac lavc -o name-des-videos.mpg

    ———

    Ich hoffe da findet sich bald mal etwas “EINFACHERES”.

    LG gruhlke

    Comment by gruhlke Ubuntu Linux Mozilla Firefox 2.0.0.3 am 8. April 2007 um 20:27 Uhr

  19. das kannst du doch selber “erfinden” mit einfachem shellscripting ein paar variablen und testausdrücke sowie ein paar dialoge und du hast deine “oberfläche” um nur noch die dateinamen angeben zu müssen, wo sie gespeichert werden sollen
    setzt die einzeln variablen zu einem befehl zusammen und fertig.
    einen einstieg findet man unter

    http://techbase.kde.org/Develo.....ialogtypen
    LG jolux

    Comment by jolux Ubuntu Linux Mozilla Firefox 2.0.0.3 am 8. Mai 2007 um 23:38 Uhr

  20. Eigentlich war ich nur nach ner Lösung für ein Problem mit meinem Mikrofon am suchen, aber die Liste ist interessant…wie übrigens das ganze Blog.
    Kompliment. Ich versuch öfter hier vorbei zu schauen.

    Grüße
    Manuel

    Comment by Manuel Ubuntu Linux Mozilla Firefox 2.0.0.4 am 28. Juni 2007 um 22:28 Uhr

  21. spcagui ist eine Oberfläche für den genutzten treiber, speichert videos (uncompressed .avi) und jpgs im homeordner, benutze die quickcam messenger (ebenfalls mit beiden genannten treibern lauffähig).

    Comment by tnt Linux Opera 9.10 am 16. Juli 2007 um 19:19 Uhr

  22. hi.
    vielleicht kannst du mir weiterhelfen…
    habe mir eine webcam installiert und sie läuft am

    Bus 002 Device 004: ID 046a:002a Cherry GmbH
    Bus 002 Device 002: ID 0ea0:2126 Ours Technology, Inc. 7-in-1 Card Reader
    Bus 002 Device 003: ID 05e3:0605 Genesys Logic, Inc. USB 2.0 Hub [ednet]
    Bus 002 Device 001: ID 0000:0000
    Bus 001 Device 002: ID 0ac8:303b Z-Star Microelectronics Corp. ZC0303 WebCam
    Bus 001 Device 001: ID 0000:0000

    bus 001. genau. da funktioniert auch alles tadellos… wenn ich jetzt aber auf meinm hub wechsle

    Bus 002 Device 008: ID 0ac8:303b Z-Star Microelectronics Corp. ZC0303 WebCam
    Bus 002 Device 004: ID 046a:002a Cherry GmbH
    Bus 002 Device 002: ID 0ea0:2126 Ours Technology, Inc. 7-in-1 Card Reader
    Bus 002 Device 003: ID 05e3:0605 Genesys Logic, Inc. USB 2.0 Hub [ednet]
    Bus 002 Device 001: ID 0000:0000
    Bus 001 Device 001: ID 0000:0000

    stürzen alle programme ab, die auf die webcam zugreifen wollen. :(
    was kann ich tun? um das zu bessern?

    wenn du auch keine ahnung hast, einfach den kommentar löschen.
    netter blog übrigens. :)

    aloha.

    Comment by .bj Linux Opera 9.23 am 23. August 2007 um 18:46 Uhr

  23. drifting-memories.deMorgen. 😉

    Falls ich nicht sowieso schon zu spät dran bin und es noch jemanden interessiert: Zwecks VLC und “direkt sehen/hören, was man aufnimmt” ist vielleicht der Abschnitt zu “Capturing mit VLC” in meinem Feisty-Merkzettel ein bisschen hilfreich. Zu finden hier.

    Grüße

    Comment by dreu Ubuntu Linux Mozilla Firefox 2.0.0.6 am 4. September 2007 um 06:03 Uhr

  24. Habe dank vieler Anleitungen im Netz nun auch meine Webcam unter Linux zum Laufen bekommen. Lediglich am USB-Hub (also wenn 2 Devices an einem Bus hängen) verweigert das Programm webcam aus dem xawtv-Paket den Dienst. Kann aufgrund meiner Gegebenheiten jedoch die Kamera nur an diesem Hub betreiben!

    WER KANN MIR HELFEN ???

    Danke euch im Voraus!

    Comment by kuppi Windows XP Internet Explorer 6.0 am 21. September 2007 um 22:05 Uhr

  25. Nachtrag zu spcagui:
    Videos lassen sich bei mir erst dann aufnehmen, wenn die richtigen Einstellungen vorgenommen worden sind.
    Am besten aus einer xterm o.ä. spcagui starten und auf “Video Aufnahme” klicken.
    Sollte sowas wie “FOURCC invalid try jpeg or yuv” kommen, dann an den Einstellungen “spielen”.
    (Bei mir klappt es mit “SIF” und “JPG” ganz gut. Nur leider nach beenden und starten von spcagui muss ich es wieder neu einstellen)
    Wenn Meldung:
    “AVI close asked”
    “close avi”
    kommt, war es erfolgreich.
    Hat jemand ein Tip auf Lager, wie die Einstellungen zu speichern sind ?

    Comment by 4dos Linux Mozilla Firefox 2.0.0.3 am 27. November 2007 um 22:36 Uhr

  26. Vielen Dank für die sehr verständlich geschriebenen Lust-& Frust-Seiten. So konnte ich meine billige Pearl-WebCam in kurzer Zeit unter Guts< Gibbon in Betrieb nehmen! Jetzt muss ich nur noch das Aufnahme-Mikrophone aktivieren.

    Comment by Gerd Linux Opera 9.24 am 11. Dezember 2007 um 09:55 Uhr

  27. Habe Dank deinem Link für “Unterstützte Cams” herausgefunden, dass auch meine Genius VideoCam Express V2 unterstützt werden soll. Habe es dann natürlich auch direkt probiert und die Installation so vollzogen, wie du es hier mit deiner Logitech beschrieben hast. Alles geklappt, wunderbar dachte ich – ein Bild bekomme ich ja auch, nur leider nicht so “schön” wie deine. Meins sieht eher wie ein Bild einer Wärmebild-Kamera aus :(
    Hast du vielleicht ne Idee woran das liegen könnte?

    Gruss ubuntuguy

    Comment by ubuntuguy Ubuntu Linux Mozilla Firefox 2.0.0.12 am 24. Februar 2008 um 19:48 Uhr

  28. Hi, ubuntuguy.
    Leider hast du nicht geschrieben, mit welchen “viewer” du das WebCam Bild ansiehst.
    Ich habe das von dir beschriebene Problem mit KDE-TV. Also, benutze lieber spca (spcagui).
    Thats’s all

    Comment by 4dos Linux Mozilla Firefox 2.0.0.3 am 24. Februar 2008 um 20:55 Uhr

  29. geniusnet.com.tw@4dos…

    Erstmal THX für deine Hilfe! Als Viewer habe ich vers. ausprobiert, da wären…

    Camorama, Camstream, aMSN, Ekiga und zu guter letzt deinen Tip – den spcagui incl. dem Treiber von der HP!!!
    Bei allen habe ich zwar ein Bild, aber eben Schwarz/Blau oder auch mal Schwarz/Rot/Orange gepixelt.. Ich denke nicht, das es ein Installations Problem ist, da ich ja sicher sonst kein Bild hätte. Allerdings habe ich auch keine Idee mehr woran es liegen könnte!? BTW: mittels lsusb wird mir die Cam als Microdia Device angezeigt. Hier mal ein Link zu der Cam: http://www.geniusnet.com.tw/ge.....ye_160.jpg

    Comment by ubuntuguy Ubuntu Linux Mozilla Firefox 2.0.0.12 am 26. Februar 2008 um 16:10 Uhr

  30. Moin, moin,

    bekomme meine Creative Live Cam Video IM nicht mehr zum Laufen. Vor dem Tausch des Motherboards und der CPU hatte es noch geklappt. Ich arbeite übrigens mit Ubuntu 7.10.
    Auf einem anderen Rechner mit Ubu 7.10 klappt es einwandfrei.

    Wer weiß Rat?

    Gruß
    JOBO

    Comment by jobo Ubuntu Linux Mozilla Firefox 2.0.0.12 am 2. März 2008 um 18:39 Uhr

  31. […] Die Webcam funktioniert (mit v4l2), wenn das Modul uvcvideo explizit installiert und kompiliert wird. Unter Gentoo reduziert sich dieser Prozess auf ein “emerge linux-uvc; modprobe uvcvideo”. Seltsam ist aber, dass weder der VideoLan Client noch mencoder gleichzeit von der Webcam und vom Mikro aufnehmen koennen. Es gibt im Netz auf vielen Seiten Hinweise zum Betrieb der Webcam mit mplayer und mencoder, zum Beispiel hier. […]

    Pingback by   Samsung R700 Linux Installation: Erfahrungen (2) von antiblau blog WordPress 2.6.1 am 5. September 2008 um 23:56 Uhr

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

 
powered by WordPress